Langsam abwehren

Haben Sie schon einmal bemerkt, dass auf jeden Angriff, egal in welcher Geschwindigkeit er ausgeführt wird, immer eine schnelle Abwehrreaktion folgt? Ein schneller Angriff wird also schnell pariert und ist daher oft wirkungslos. Wie verhält es sich aber bei einem langsamen Angriff? Auch auf diesen erfolgt eine schnelle Abwehr. Ein geschickter Angreifer kann sich nun genau diesen Umstand zu nutze machen. Ist der Angriff langsamer als die Abwehr, ist diese schon lange vorbei, wenn den Gegner der eigentliche Angriff trifft. Das funktioniert sowohl im körperlichen Sinn als natürlich auch in einem Streit. Hierbei macht man sich zu Nutze, dass Menschen sich immer sofort verteidigen und dabei im Sinne des Wortes vorschnell Dinge sagen, die sie gar nicht sagen wollen. Das kann dann so aussehen: aus meiner Kassa fehlt Geld. Das wissen aber nur ich und derjenige, der es genommen hat. Ich nehme an, dass Sie damit zu tun haben. Trotzdem spreche ich immer aber nur davon, dass ich glaube, dass Sie in meinem Zimmer waren weil dort etwas weg gekommen ist, was Sie aber bestreiten. Wird der Disput nun schneller sage ich plötzlich bewusst ruhig: „...das kann schon alles sein. Aber ich weiß doch dass Sie...“ - „Was wissen Sie?“ unterbrechen Sie mich genervt, „dass aus der Kassa Geld fehlt? Kann schon sein. Aber wieso soll ich das genommen haben?“

Voriger BeitragStille Wasser
Nächster BeitragDie eingeladenen Kleider